Un Amor – Eine Liebe fürs Leben
Un amor para toda la vida

Existiert die Liebe auf den ersten Blick? Na sicher. Aber manchmal braucht man dreißig Jahre, um sich dessen sicher zu sein. Lalo und Bruno sind dicke Freunde in den 70er Jahren. Da taucht Lisa auf, die zunächst kapriziös und frech den beiden Teenagern den Kopf verdreht. Sie wirbelt alles durcheinander in der kleinen Stadt am Fluss und entscheidet sich dann doch für einen der beiden. Viele Jahre später wird sie wieder auftauchen und die beiden suchen, die in ganz unterschiedlichen Lebensverhältnissen gelandet sind. Das wunderbare leichtlebige Dreieck der Jugendzeit lässt sich wohl nicht wiederbeleben. Aber was ist mit der einzigen und wahren Liebe von damals?

Eine Geschichte vom Kennenlernen, von einem verliebten Sommer und von der Wiederbegegnung nach langer Zeit. Paula Hernández („Lluvia/Im Regen des Südens“) erzählt in ihrem neuen Film auf unmittelbar berührende Weise vom Zeitgeist der Gefühle und den Wechselfällen des Lebens, wobei im Hintergrund die politische Geschichte Argentiniens seit den 70er Jahren stets präsent bleibt. Ein nachdenklicher, intensiver, atmosphärischer Film über die Liebe und über die Zeit, die dieser Liebe eine neue Dimension hinzufügt.


Argentinien 2011, 99 Min.

Buch und Regie: Paula Hernández

Kamera: Guillermo Nieto

Schnitt: Rosario Suárez

Darsteller: Diego Peretti, Elena Roger, Luis Ziembrowski

 


Spanischer Originaltrailer
Bundesstart: 21. März 2013