b_dezember.gif (2933 Byte)
 

Jumbo, Malc und ihre Kumpels klauen so ziemlich alles, was ihnen unter die Finger gerät: vom Hundefutter bis zum Heimtrainer. Ihr Motto: stiehl von den Reichen und verkauf es den Armen zum halben Preis! Jumbo ist der Anführer - laut und protzig. Nicht nur in der Gruppe, sondern auch zuhause bei seiner Frau spielt er gern den großen Macker. Seinem Freund Malc geht das Großmaul nach einiger Zeit gewaltig auf die Nerven, und Malcs Frau Kate würde sowieso lieber raus aus der Clique und "bürgerlich" leben. Während die Bande den "großen Coup" vorbereitet, den Überfall auf einen Hippieladen, schmieden Malc und Kate ganz andere Pläne...

SMALL TIME ist der erste Kinofilm von Shane Meadows, bekannt geworden durch "Twenty Four Seven". Schauplatz ist ein Vorort von Nottingham, nebenbei auch Heimat von Meadows, im Industrierevier der englischen Midlands. Scharfsichtig und authentisch fängt der damals gerade erst 24jährige Regisseur die sozialen Spannungen der Region ein, wobei seine Vorliebe für Figuren aus dem Arbeitermilieu an Mike Leigh erinnert. Der mitunter derbe und schwarze Humor, der sich respektlos (und in wildem Dialekt!) mit Sex, Arbeit und dem Leben auseinandersetzt, macht SMALL TIME zu einem lebendigen Stück Kino. Auch die Darsteller, allesamt Kumpels aus Meadows' Nachbarschaft, sind auf Draht und voll in ihrem Element.

Buch und Regie: Shane Meadows

Mit Shane Meadows (Jumbo), Mat Hands (Malc), Dena Smiles (Kate), Gena Kawecka (Ruby)

Großbritannien 1996 - 60 Min. - 35 mm (aufgebl.) - Farbe

Originalfassung mit deutschen Untertiteln